Jahressteuergesetz 2015

27. Februar 2015
FacebookTwitterGoogle+LinkedInXINGShare

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesrat hat am 19. Dezember 2014 dem Gesetz zur Anpassung der Abgabenordnung

an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher

Vorschriften zugestimmt. Was sich sperrig anhört, ist ein umfassendes

Jahressteuergesetz 2015. Daher sind neben Änderungen des Verfahrensrechts

u. a. Änderungen bei der Einkommensteuer, z. B. in Form der erstmaligen

Definition des Begriffs der Erstausbildung und der Umsatzsteuer, z. B. durch

Modifizierungen der erst kürzlich erweiterten Steuerschuldnerschaft des

Leistungsempfängers bei Metalllieferungen, enthalten. Die meisten Änderungen

gelten seit dem 1. Januar 2015, wenn nicht anders angegeben.

Die weitergehenden Steuervereinfachungsvorschläge der Länder wurden

wiederum nicht berücksichtigt. Nach einer Protokollerklärung der Bundesregierung

sollen sie Gegenstand eines weiteren Gesetzgebungsverfahrens

in diesem Jahr sein.

Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Sonderausgabe oder zu

anderen Themen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Blitzlicht_Sonderausgabe_I-2015_WEB

 

Unser Anspruch ist Ihr Erfolg

Wir wollen Ihren Erfolg steuern

Unser Anspruch ist es, kundenorientierte Steuerberatung und betriebswirtschaftliche Beratung mit höchster Qualität für Privatpersonen bis Großunternehmen zu erbringen.

Wir betrachten unsere Mandanten ganzheitlich mit ihren individuellen Bedürfnissen. Nach Analyse der Potenziale und Rahmenbedingungen erarbeiten die Steuerberater bzw. Wirtschaftsprüfer persönlich mit Ihnen eine Steuerstrategie, die immer das oberste Ziel der Steuerminimierung hat.

Höchstleistungen entstehen aus dem Zusammenspiel von Fachkompetenz und Begeisterung für die Sache.

Würzburg Steuerberater Ochsenfurt - Team
Marc Kernchen
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Jürgen Lediger
Steuerberater
Christoph Borst
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Kontakt